Recycling von Altgold

Warum altes Gold upcyclen?

In den Letzten Jahren ist der Goldpreis immer weiter gestiegen und bis auf einige kleine Rücksetzer stabil nach oben geklettert.

Das betrifft leider auch den Preis der Schmuckstücke die hochwertig von Hand hergestellt werden. Jeder kennt es: es liegt irgendwo im Bad in Kistchen vergraben noch die alten Schmuckstücke der Großmutter. Manchmal findet man die Kiste wieder aber zum tragen sind die Stücke einfach zu altbacken wie der Schwabe sagt. Darum bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit diese alten Schmuckstücke umzuarbeiten. Bei diesem Prozess verarbeiten wir wenn gewünscht ausschließlich Ihr uns zugesendetes Gold. Sollte es nicht ausreichen können wir etwas dazuschmelzen.

Sei es aus sentimentalen Gründen oder um Geld zu sparen. Ein Upcycling alten Schmucks ist immer eine Tolle Arbeit. Es ist immer wieder ein toller Moment wenn man am Ende des Tages ein Stück fertigstellt das im neuem Glanz erstrahlt. Gerade wenn es davor Jahrelang verstaut und nicht getragen wurde.

Sollte Ihrerseits Interesse bestehen können wir gerne einen Beratungstermin vereinbaren. Bitte verstehen Sie, dass ich aktuell der einzige Meister in unserer Schmiede bin und es daher etwas dauern kann bis ich einen Termin dafür finde. Alternativ können Sie uns auch eine Email schreiben in der Sie uns ein Bild Ihres Wunschstückes mitsenden. Hilfreich wäre dabei wenn Sie direkt das Gewicht Ihres Altgoldes mit angeben können. Idealerweise auch in Staffelung des Feingehalts. Sollte das Gold gemischt werden müssen, so ist für uns das Stempeln des Feingehalts leider nicht möglich. Natürlich fertigen wir auch Schmuck, der nicht bei uns auf der Homepage dargestellt ist. Schreiben Sie uns einfach eine Email: info@crowndesign.biz oder rufen Sie uns an: 07181 6697065.

 

Bei der Herstellung von sogenanntem "Echtem Schmuck" wird immer mehr Material benötigt um ein Schmuckstück zu fertigen. Wenn Beispielsweise ein Ring hergestellt wird, wird dieser im Vorfeld in der Regel aus einem rechteckigen Draht zusammengelötet. Im Anschluss wird dann daraus die eigentliche Form  gefeilt. Daraus ergibt sich dann ein gewisser Materialaufwand, der nicht direkt zum Schmuckstück gehört. Für den Goldschmied aber mit in den Verkaufspreis eingerechnet werden muss, da dieser Teil des Ringe im Moment totes Kapital darstellt und erst nach einiger Zeit vermutlich erst in 2 Jahren wieder eingeschmolzen wird.

Preiswerter Schmuck welcher in der Regel im Onlinehandel angeboten wird ist meist gegossen. Hier fällt eben jenes Totes Kapital weg.

 

Wie ist so der Ablauf genau?

Sie sprechen uns bitte immer vorab per Tel. oder Mail darauf an. Bitte vor Versand fotografieren. Gerne senden wir Ihnen auch vorab ein Versandlabel mit entsprechendem Versicherungswert zu. Nach Erhalt prüfen wir das Material und geben einen Kostenvoranschlag ab. Wenn Sie überschüssiges Material haben kann dies ebenfalls verrechnet werden. Wenn Sie dann mit dem Angebot einverstanden sind, wird das Material eingeschmolzen. Am besten ist es Sie haben Beispielsweise nur 333/585/750er Gelbgold. Auch haben wir die Möglichkeiten zum Beispiel 750er auf 585er Gelbgold umzulegieren.  

Wenn gewünscht können via Email/Whatsapp Bilder als Beweis für das Verwenden Ihres Materials gemacht werden. Hier werden auch für uns aus Sicherheitsgründen immer Videos gemacht.

In der Regel kostet dieser Prozess wenig bis garnichts, da unser Material ähnlich vorbereitet wird. Nur bei aufwändigen Legierungswechseln wird hier eine Gebühr von uns erhoben. Das wird in der Regel mit der normalen Meisterstunde von 80€ verrechnet. 

Bei Goldringen wird bei uns immer eine kostenlose Ringänderung mit verkauft. Das heißt Sie können jederzeit Ihren Ring in der Größe verändern. 

Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche

Maximilian Klingelhöfer

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.